1. Damen: Wiedergutmachung gelungen!

15.10.2017 37671161116
Nachdem wir uns am letzten Sonntag unter unseren Möglichkeiten präsentierten und deutlich verloren, wollten wir endlich die ersten Punkte einfahren.
Die erste Halbzeit begann durchwachsen. Hinten stand die Abwehr sicher, vorne gelang anfangs nicht so viel. Nach dem Time-Out konnten wir uns fangen und im Angriff mit Druck einfache Tore erziehen. So schafften wir es die Führung zu übernehmen und gingen selbstbewusst mit einem 9-6 in die Halbzeit.
Unser Ziel, die Führung in der zweiten Halbzeit auszubauen, gelang uns leider nicht. Im Angriff führten kleine Fehler zu Ballverlusten und in der Abwehr passten die Absprachen nicht mehr. Nach der Auszeit konnten wir wieder an die Leistung aus der 1. Halbzeit anknüpfen und nach dem zwischenzeitlichen Unentschieden die Führung erneut übernehmen. Bis zum Schluss gelang es uns, diese konsequent und mit Tempo zu einem 20-14 Sieg ausbauen.
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und einer stabilen Abwehr nahmen wir die ersten Punkte der Saison aus Altona mit. Vielen Dank an unseren Steinmetz-Fanclub, der uns die gesamte Zeit motiviert und angefeuert hat!

2. Herren - Mooreger SV (25-13)

15.10.2017
In Appen gegen Moorrege.
Das Ergebnis:13:25 gewonnen! Ein klasse Spiel! Jeder war voll motiviert.Das Zusammenspiel hat gepasst. Man konnte den Spaß, den jeder Einzelne hatte, sehen. Ich bin echt stolz auf Euch!


1. Herren - Nachlegen gegen den Favoriten

15.10.2017 37458322450 Bei der weiten Anreise an einem Samstagabend gab es nur ein Ziel: Nachlegen! Nach dem Sieg letzte Woche, wollten wir mit einem ausgeglichenen Punktekonto in den Herbst gehen und haben in der Woche dementsprechend trainiert. Mit einem guten Gefühl und voller Motivation gingen wir also das schwere Auswärtsspiel in Wilhelmsburg an. Wir wussten, dass der Gegner nicht unbedingt kreativ, dafür aber knüppelhart spielen würde. Wir waren vorbereitet und haben den Favoriten vor einige Aufgaben stellen können. Nach einer Viertelstunde führten wir mit 7:3 dank einer sehr gut eingespielten Abwehr. Im Angriff kamen wir zunächst ein bisschen schwer in die Gegenstöße, konnten die gegnerische Abwehr aber immer wieder mit viel Bewegung und sicheren Abschlüssen aushebeln. Mit einer sehr stabilen Abwehr gelang es uns, unser Gegenüber zur Halbzeit bei starken 7 Toren zu halten. Im Gegenzug haben wir 10 erzielt.

Für die zweite Halbzeit konnte es also nur eine Marschrichtung geben: Weiter so und nachlegen! Zunächst klappte das auch sehr gut und wir haben den herausgespielten Abstand von 3 Toren zur Halbzeit auch erst einmal halten und sogar ausbauen können. Leider wurde eine Phase von unkonzentrierten und zu schnellen Abschlüssen ausgenutzt und so kam es in der 47. Minute das erste Mal zum Ausgleich durch Wilhelmsburg und kurz darauf sogar zum Führungswechsel. Nichtsdestotrotz konnten wir bis 9 Minuten vor Schluss eine Führung zurückerobern, die wir durch mangelnde Cleverness und Nervosität in den letzten Minuten trotzdem verloren. Trotz einer bärenstarken Mannschaftsleistung mussten wir uns mit 24:23 geschlagen geben.

Was das Ergebnis aber auch ausdrückt: Wir halten gegen Mannschaften "von oben" mehr als mit. Wir haben teilweise dominiert und den Favoriten am Rande einer Niederlage. Mit so einer Mannschaftsleistung lassen sich noch viele tolle Spiele feiern. Wir sehen uns am 5.11. in der Lili-Henoch-Halle wieder um dieses Mal wieder mit EUCH gemeinsam eine tolle Mannschaft, ein tolles Spiel und einen Sieg zu feiern! Bis dahin!


Senioren gegen Elmshorner HT (13-25)

09.10.2017
Am Sonntag hatten wir die Mannschaft aus Elmshorn zu Gast. In der Abwehr zu unkonzentriert und im Angriff zu harmlos, das sind die Gründe, warum das Ergebnis am Ende 13:25 lautete.


1. Herren - Elmshorner HT 1

09.10.2017 36927041503 Fight Fight Fight!

Heute durften wir den Hamburgliga-Absteiger aus Elmshorn begrüßen. Vorab "Willkommen an Tobi und Janne" die heute erstmals unser Team verstärkten.

Nun zum Spiel. Nach 2 Wochen Pause und intensivem Training war das Ziel klar: Elmshorn in eigener Halle schlagen und endlich die ersten Punkte einfahren.

Nach holprigem Beginn wo wir viele schnelle Gegentore hinnehmen mussten fingen wir uns langsam, sodass es nach zwischenzeitlich 6:2 (~12. Minute), dann zur Halbzeit 12:12 stand, auch dank bärenstarkem Keeper heute(Flo). Elmshorn fand wenig Mittel gegen die kompakte 6:0.

Halbzeit

Nach klarer Ansage sollte eigentlich alles laufen meint man, doch wie so oft kommt es anders. Das Spiel läuft so dahin und dann 1-2 Fehler, 1-2 schnelle Gegentore schon steht es 21:18. Womit wir schon zur "heißen" Phase kommen. Auszeit, kurze Ansage vom Trainer. 5 Tore für uns und nur 2 Gegentore und plötzlich steht es 23:23. Ab diesem Moment zweifelt auch kein Zuschauer mehr daran, dass die 2 Punkte heute hier bleiben. (An dieser Stelle nochmal vielen Dank für die lautstarke Unterstützung) 24:23, 25:23 und noch 2 Minuten zu spielen. Das sollte es sein aber Elmshorn kommt noch mal auf eins ran. Bis dann Schlitzohr Arne seinen goldenen Moment hat. Gedankenschnell fängt er einfach einen Anstoß ab und vollendet das Ding. Die anschließende rote Karte und direkter 7m sind nur Geburtstagsgeschenke von den konsequenten Schiedsrichtern an unsere Fritsches.

Endstand: 26:25

Nächste Woche geht es ausnahmsweise mal am Samstag gegen Wilhelmsburg. In diesem Sinne eine schöne Woche.

Eure 1. Herren


weibl. E Jugend vs. TSV Ellerbek

09.10.2017 37563566662
Das gleiche Spiel nochmal?

Definitiv nicht! Auch wenn das Ergebnis ähnlich aussah, so konnte man doch am Sonntag eine deutliche Leistungssteigerung unserer Mädels beobachten.
Wir spielten aufgrund der 3er Runde in unserer Staffel in 2 Wochen das 2. Mal gegen die Kontrahenten aus Ellerbek, dieses Mal in deren Halle. Da sich eine Spielerin von uns leider im Vorfeld den Fuß gebrochen hat (gute Besserung, Rabia!) und eine weitere nach einer OP noch mitten im Heilungsprozess steckt (weiterhin gute Besserung, Anni!) konnten wir nur mit insgesamt 6 Spielerinnen gen Ellerbek reisen. Freundlicherweise stimmten unsere Gegner deshalb zu mit 5 Feldspielern + Torwart zu spielen. Auch das kein einfaches Vorhaben ohne Auswechselspieler.
Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase von 5 Minuten lichtete sich das anfängliche Chaos auf dem Feld und unsere Spielerinnen zeigten, dass sie in Sachen Manndeckung seit dem letzten Spiel auf jeden Fall viel dazu gelernt hatten. Hier und da fehlte teils noch die Handlungsschnelligkeit, gerade wenn die bis zu 3 Jahre älteren Mädchen aus Ellerbek mal etwas das Tempo anzogen, im Großen und Ganzen kann man aber sehr zufrieden sein. Immer wieder gelang es uns Bälle abzufangen oder den Gegner beim Prellen zu stören oder gar den Ball zu klauen. Im Angriff spielten wir uns gerade zum Ende des Spiels viele Chancen heraus, scheiterten aber oft an unzureichender Kraft im Torwurf, das ist allerdings, vor allem wenn man an das Alter der meisten unserer Mädchen denkt, kein Grund zur Sorge.
Das war's von uns, danke an alle Mitgereisten!


wE-Jugend gegen TSV Ellerbek

02.10.2017 37424609392
Die allererste Liga-Saison für unsere Kleinsten geht weiter!
Am vergangenen Sonntag war die E-Jugend aus Ellerbek zu Gast bei uns. Unsere Mädchen, die teils sowieso jüngerer Jahrgang in der Liga, teils auch noch mal 1-2 Jahre jünger, sind, spielten von Beginn an mit viel Einsatz und Wille. Gegen die körperlich deutlich überlegenen Ellerbeker, vor allem 2 Spielerinnen aus dem Jahrgang 2007, kamen sie jedoch trotz größtem Einsatz verständlicherweise nur schwer gegen an. In der ersten Hälfte ließ dadurch bedingt die Motivation etwas nach. Nach der Pause allerdings drehten unsere Mädels nochmal auf und zeigten, dass sie im Training immer engagiert mitmachen. Die Manndeckung klappte besser und es wurden viele Bälle der Gegner abgefangen. Auch nach vorne waren immer mehr gute Ansätze zu sehen. Dass das Ergebnis sehr deutlich war, ist, aufgrund der großen Alters- und Erfahrungsunterschiede, zu erwarten gewesen. Die Mannschaft hat jedoch gut zusammengehalten und viel aus diesem Spiel mitgenommen.


2. Herren gegen BMTV (22-33)

01.10.2017 36747269454
Heute haben wir zuhause gegen Barmstedt. leider mit 22:33 verloren. Der angesetzte Schiedsrichter ist nicht erschienen, aber dank Arne konnten wir trotzdem spielen.
Leider haben wir in der ersten Halbzeit so ziemlich alles vergessen, was wir über Abwehr wissen und viele Würfe aufs Tor fanden den Weg nicht. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass die Mannschaft so langsam zusammenwächst!

Vielen Dank an unsere treuen Anhänger und speziell an den Torben-Rose-Fanclub.

1. Heimsieg für unsere Senioren

26.09.2017 37335289661 23 : 13. So lautete das Endergebnis der Senioren gegen die SG Hamburg-Nord 2. Anfangs konnte sich die Mannschaft mit einer konzentrierten Abwehr einen kleinen Vorsprung erspielen, so dass es zur Halbzeit 13 : 7 stand. Mitte der zweiten Halbzeit kam die SG noch einmal etwas auf, konnte aber das Blatt nicht mehr drehen.

Bester Torschütze war Tim Krause mit insgesamt 12 Toren.