wE-Jugend gegen Elmshorner HT 2

10.12.2018
Am 09.12.2018 ging es für unsere Mädels nach Elmshorn.Trotz spätem Spielbeginn (für unsere Mädels) und wenig Zeit zum Aufwärmen waren sie gut in Form.
Sie schafften in der 1. Halbzeit 3 Tore ,genau wie die Gegner.Es war eine spannende 1. Halbzeit.
Am Ende der Halbzeit stand es dann genau wie beim Letzten Spiel 3:3.
In der 2. Halbzeit haben sie gekämpft und genau wie un der 1. Halbzeit weiterhin ihr neu gelerntes angewendet und am Ende sehr verdient 8:4 gewonnen.
Es war ein sehr spannendes Spiel und ein gelungener Saisonabschluß.
Weiter so Mädels ,ihr habt echt super gespielt👍

1. Damen vs. HT Norderstedt (22-24)

10.12.2018
Am 2. Advent sind wir frohen Mutes nach Norderstedt gefahren, um dort gegen ein paar Damen und eine halbe B-Jugend-Mannschaft anzutreten. Laut deren Trainer sollten die Mädels ein bisschen Körperkontakt kennenlernen und das haben wir ihnen gerne geboten.

Zu Anfang fielen auf beiden Seiten einige Tore, doch wir konnten, wie von den Trainern geplant, das Tempo ruhig halten und so einen leichten Vorsprung erreichen. Leider konnten wir diese Kontrolle über das Spiel nicht halten und sind mit einem Stand von 12:9 in die Halbzeitpause gegangen.

Die Ansage in der Kabine war ungefähr die gleiche wie vor dem Spiel: "Wir müssen das Tempo bestimmen und dürfen nicht hektisch werden."
Genauso haben wir die zweite Halbzeit dann auch begonnen. Wir konnten den Rückstand aufholen und wieder in leichte Führung gehen. Die Gegner wurden zunehmend frustrierter und die Stimmung zwischen unseren Teams wurde etwas angespannt, weil Norderstedt vielleicht ihr Spiel nicht wie geplant durchziehen konnten und nicht mit unserer etwas rabiateren Art klargekommen sind.

Leider ließen wir uns von der Stimmung dann doch beeinflussen, wurden hektisch und so ist uns in den letzten zehn Minuten die Kontrolle entglitten. Wir mussten deshalb einige Tore einstecken und einen zwischenzeitlichen Vorsprung von 3 Toren abgeben. So ist es trotz gutem Anfang der Halbzeit zum Endstand von 22:24 gekommen.

Wir freuen uns auf die Revanche in der Rückrunde!

Vielen Dank an die vielen Fans in der Halle! Lauten Applaus sind wir bei Auswärtsspielen sonst nicht gewöhnt.


1. Damen vs TSC Wellingsbüttel (10-8)

02.12.2018
Der 1.Advent hat sich gelohnt...

Heute sind wir gegen TSC Wellingsbüttel 3 angetreten. In der ersten Halbzeit spielten wir auf Augenhöhe, aber dennoch war das Spiel nicht sonderlich ansehnlich. Das erste Tor des Spiels fiel erst in der 8. Minute, leider für die Gegner.
Mit einem eher ungewöhnlichen Stand für ein Handballspiel von 3:3 gehen wir in die Pause...
Nach dem Gespräch in der Kabine sind wir wieder alle motiviert aufs Feld gegangen. In den ersten 10 Minuten konnten wir die Worte des Trainers gut umsetzen und so stand es zur 40. Minute 7:3 für uns. Wellingsbüttel lies sich das aber nicht gefallen und wir verschenkten auch etliche Chancen, vor Allem 7m-Strafwürfe. Nach 52 Minuten stand es 8:8. Wir kämpften weiter und konnten das Spiel dann doch noch mit 10:08 gewinnen.
Alles in einem ein kämpferisch starkes Spiel.

Nächsten Sonntag geht es für uns nach Norderstedt gegen die HT Norderstedt 6.

Wir wünschen allen noch ein schönen 1.Advent.

Eure 1. Damen


1. Herren: Deutliche Niederlage in Bergedorf

02.12.2018 Samstagabend, 18:00 Uhr, Bergedorf: Nach langer Anreise hinter den Deich (Halle Durchdeich), hatte keiner so richtig Lust, mit leeren Händen nach Hause zu fahren. Gleichzeitig aber auch nur mit der Mindestanzahl an Spielern ausgestattet (danke an der Stelle an Torben Rose von den zweiten Herren), war uns klar, dass es ein schweres und langes Spiel in der lauten Halle werden würde. Erstmal ankommen, umziehen, warm machen und die positive Form der letzten beiden Spiele bestätigen. 7 Feldspieler, zwei Torhüter, hat in dieser Saison des Öfteren schon gut geklappt.
19:00 Uhr: Anpfiff. Wir brauchen ein paar Minuten, um ins Spiel zu kommen und laufen erstmal einem Rückstand hinterher, den wir aber bald ausgleichen können und gehen daraufhin unsererseits in Führung (2:3 in der 10. Minute). Das war es dann aber auch schon mit positiven Nachrichten für heute. Im Anschluss legt Bergedorf einen 7-Tore-Lauf hin und in der 20. Minute lässt die Anzeigetafel 10:4 gegen uns verlautbaren.
19:30 Uhr: Halbzeit. Spielstand 13:6, das lief alles ganz und gar nicht nach Plan. Nicht griffig in der Abwehr, zu viele Fehler und zu wenig Bewegung im Angriff, Abschlusspech und keine personellen Alternativen stellen eine Aufholjagd unter einen besonders schweren Stern. Und so kommt es wie es kommen musste: die 2. Halbzeit.
19:41 Uhr: Anpfiff zweite Halbzeit. Zumindest die zweite Halbzeit gewinnen, war das ausgegebene Ziel von nun an. Und wieder sah es vorerst ganz gut aus (3:3 nach 7 Minuten). Herankommen können wir an diesem Abend nicht mehr, denn es bleiben die Probleme aus der ersten Halbzeit: Abwehr findet keinen Zugriff, Angriff ist nicht beweglich, unglückliche Abschlüsse und immer wieder sind unsere Torhüter an Bällen dran, aber diese halt leider trotzdem drin.
20:17 Uhr: Highlight des Abends: Abpfiff. Frust pur. Das hatten wir uns ganz anders vorgestellt und auch aufgrund der Spielweise von Bergedorf muss ganz klar festgehalten werden, das wären zwei absolute Pflichtpunkte gewesen. Wären wir nur beweglicher gewesen, wachen, agiler und aggressiver. Die Mission für das Rückspiel ist damit klar abgesteckt. Gegen so einen Gegner darf man nicht verlieren. Und erst recht nicht auf diese Art und Weise.
Jetzt heißt es für uns Mund abwischen, den freien Sonntag nutzen um den Kopf frei zu bekommen und die Wochen intensiv nutzen, um an Abläufen zu arbeiten und uns auf das kommende Heimspiel gegen die HSG Elbvororte am 16.12. um 16 Uhr in der Comenius Halle Quickborn vorzubereiten. Wir freuen uns, euch da wieder besseren Handball anbieten zu können.


wE-Jugend gegen HSG Pinnau: Das war "bääärenstark"!

26.11.2018 46010983092
Wow, das war ein richtig spannendes Spiel.

Heute hatten wir das Team von der HSG Pinnau zu Gast.
Die Mädels waren echt groß, doch das hat uns nur umso mehr angespornt.
Und dann ging es in einem sehr ausgeglichenem Spiel auch schon munter hin und her, zur Halbzeit stand es dann 3:3.
Nach der Halbzeitpause konnten wir einen kleinen Vorsprung herausspielen. Leider holte das Team von Pinnau wieder auf und ging kurz vor Ende der Partie sogar in Führung.
Aber Aufstecken kam überhaupt nicht in Frage und es wurde um jeden Ball gefightet. Der Gegner wurde kompromisslos verfolgt und mit fairen Mitteln gestoppt. Durch ein tolles Tor 40 Sekunden vor Abpfiff schafften wir noch den Ausgleich.
10:10 unentschieden lautet das gerechte Endergebnis, das für beide Mannschaften in Ordnung geht.
An dieser Stelle einen Dank an eine tolle Schiedsrichterin sowie an unsere treuen und lautstarken Fans.

DANKE für eure Unterstützung!


Weitere Fotos:
photo photo photo photo photo