Bald ist wieder Handball-Wochenende!

20.09.2018 43897004995
Nächsten Sonntag sind wieder fast alle Mannschaften gefordert, ihr Bestes zu geben. Nur unsere Senioren haben Pause.

Zum Heimspiel in der Lilli-Henoch-Halle empfängt die mE-Jugend den Buxtehuder SV. Beginn ist um 14.30 Uhr.
Mit Anpfiff um 16.00 Uhr wollen die 1. Herren die nächsten Punkte gegen die Mannschaft des HT Norderstedt gewinnen.
Das letzte Heimspiel des Tages bestreiten die 1. Damen ab 18.00 Uhr gegen das Team der HSG Pinnau.
Ihr seht, wieder mal interessante Paarungen. Alle Teams freuen sich über kräftige Unterstützung durch die Fans und Mitglieder.

Auswärts trifft die wC-Jugend um 13.30 Uhr in der Halle Scharbeutzer Str. auf die Mädchen des AMTV Hamburg.
Das Spiel der wE-Jugendum 14.00 Uhr in Appen gegen Appen ist leider verlegt auf den 04.11.2018.
Und in der Halle Sachsenweg alt trifft unsere 2. Herren auf den Niendorfer SV. Anpfiff ist hier um 16.30 Uhr.

Auch bei den Auswärtsspielen sind Fans immer wieder gern gesehen.

Damit möglichst viele Punkte in Quickborn bleiben, schlage ich allen Handball-Fans vor, einen spannenden Nachmittag in der Sporthalle zu verbringen. Das Wetter soll ja eh nicht so gut werden.


1. Damen vs. Bramfelder SV 3

19.09.2018 Die Siegesserie setzt sich fort.

Nach dem ersten Sieg letzte Woche gegen den SG Bergedorfer/VM 4 starteten wir, die 1. Damen, sehr motiviert in die neue Saison. Das zweite Spiel gegen den Bramfelder SV 3 bestritten wir mit vielen Ausfällen. 8 Spieler und nur ein Trainer. Davon ließen wir uns aber nicht beirren.

Die erste Halbzeit lief sehr gut. Die Tempogegenstöße saßen meist, der Rückraum hat Lücken gesehen und diese genutzt, und die Absprachen in der Abwehr waren zu fast jeder Zeit gegeben. Auch die 7-Meter wurden platziert geworfen und versenkt. Die Gegner schienen kaum hinterher zu kommen. Aufgrund dessen konnten wir schnell einen guten Vorsprung von 3:8 Toren nach 12 Minuten erzielen. Zur Halbzeit bauten wir diesen dann noch zu einem 5:14 aus. Die Stimmung zur Halbzeit in der Mannschaft war hervorragend. Alle schienen reichlich zufrieden mit der spielerischen Leistung.

Wir starteten selbstbewusst in die zweite Hälfte, aber unsere Leistungen ließen nach. Die Ansage von unserem Trainer, es ein bisschen ruhiger angehen zu lassen, wurde ein bisschen zu ernst genommen. Die Lücken wurden nicht mehr genutzt, der Block in der Abwehr wurde vernachlässigt und die Unkonzentriertheit stieg. Zudem wurde eine Spielerin von uns im laufenden Tempogegenstoß umgeschubst, was dann auch zu einer roten Karten für die gegnerische Mannschaft führte. Wir gaben trotzdem nicht auf und konnten unseren Vorsprung halten, jedoch nicht ausbauen.

Somit gewannen wir das Spiel am Ende, dank unserer starken ersten Halbzeit, solide mit 19:10 gegen den Bramfelder SV 3. Erster Auswärtssieg der Saison. Auf ins nächste Spiel und die Siegesserie fortsetzen!

Sonntagabend in Blankenese - 1. Herren vs. HSG Elbvororte 1.

16.09.2018 44005607954
Wie im letzten Bericht schon vorhergesagt, wies unser Spiel gegen die HSG Elbovororte ein weiteres Mal einige Analogien zum Tatort im Ersten auf.
Es war Sonntagabend und es war ein echter Krimi. Was in der Partie gegen Ellerbek's 3. am vergangenen Wochenende in den Schlussminuten an Spannung entstand, war heute von Beginn an vorhanden.
Aber erstmal zur Ausgangssituation: Die HSG hatte am ersten Spieltag mit 30:34 gegen den TSV Uetersen verloren. Wir konnten uns knapp mit einem Tor gegen Ellerbek durchsetzen.
Das bedeutet natürlich gerade am Anfang der Saison eher wenig, die Zuversicht heute wieder zu punkten war jedoch trotzdem spürbar.
Dass Spiele gegen die Jungs um den Halblinken Moritz Ekberg nie einfach sind, war uns aufgrund einiger hitziger Partien aus der Vergangenheit bewusst.
Nach mehr oder weniger vorhandener Spannung und Konzentration beim Aufwärmen gab es noch ein paar freundliche Worte vom Trainer und einige letzte taktiksche Anweisungen.
Diese galten unter anderem eben genanntem Halblinken.

In der Anfangsphase konnten wir die Vorgaben des Trainerstabs gut umsetzen. Allerdings mangelte es uns an konsequentem Unterbinden der 2. Welle der Gegner.
Die schnellen Bewegungen im Rückraum brachten uns einige Male in Bedrängnis, eine Adaption im Rückzugsverhalten musste her.
Die kleinen Anpassungen zeigten Wirkung und nach einem 3:3 in der 4. Minute konnten wir innerhalb der nächsten 12 Minuten auf 6:12 davonziehen.
Zeit für Eigenlob blieb allerdings keine, die HSG zeigte Kampfgeist und trieb unerbittlich den Ball nach vorne. Bis zur Halbzeit konnten sie sich, begünstigt durch einige Schwächen in unserem Abschlussverhalten und ein paar technische Fehler, auf 14:16 herankämpfen.
Dennoch eine gute erste Halbzeit für uns.
Taktisch unverändert jedoch in Unterzahl ging es in die nächsten 30 Minuten. Nach 2 Toren von Thorben und Glenn konnten wir die Unterzahl mit 2:2 Toren beenden.
Die Partie ging über ein 16:18; 20:22; 24:26 im gleichen Takt weiter, die Führung konnten wir aber stets behalten. Jedenfalls war das bis zur 57. Minute der Fall.
Der geneigte Quickborner Zuschauer ahnt jetzt wohl schon Böses, doch dieses mal zu Unrecht.
Zwar glichen die Gastgeber zum Stand von 29:29 und wenig später wieder zum 30:30 aus, doch kurz vor Schluss konnte Neuzugang Christian nach einer Parade von Marcos mit dem entscheidenen 30:31 den Deckel zu machen.
Wir erobern uns die nächsten 2 Punkte und bleiben ungeschlagen!


Vielen Dank an unseren Sponsor: Lutz Lehmann / RE/MAX Immobilien Pinneberg
Tore: Glenn Ehrens 6, Sören Fritsch 6, Thorben Kuhlmann, Carl-Simon Ullfors, Christian Behnke jeweils 5, Arne Scheidel 2, Alex Meier, Niclas Nagelfeld jeweils 1


Weitere Fotos:
photo photo photo photo photo

Senioren gegen Niendorfer TSV

16.09.2018 Und wieder ein altbekannter Gegner. Zu Gast war an diesem Wochenende der Niendorfer TSV mit dem es in den vergangen Jahren immer wieder Duelle auf Augenhöhe gab. So auch diesmal. Beide Mannschaften bemühten sich aus einer soliden 6:0-Abwehr heraus zu agieren, was dazu führte, dass keine der Mannschaften sich entscheidend absetzen konnte. Dies gelang den Niendorferen auch nicht, als wir zweimal kurz nacheinander in Unterzahl gerieten. So stand es zur Halbzeit 8:8.
Bewährtes soll man nicht ändern, war dann das Motto der zweiten Halbzeit. Beide Mannschaften schenkten sich nix und so endete das Spiel mit einem leistungsgerechten Unentschieden 17:17

1. Herren vs. TSV Ellerbek 3

10.09.2018 Endlich wieder September, endlich wieder Handball.

Nach 3 Monaten der Abstinenz und viel Schweiß in der Vorbereitung ging es nun heute endlich wieder los.
Saisonstart 2018/19, gefühlt wie jedes Jahr hieß der Kontrahent im ersten Spiel Ellerbek 3.
Wer die vergangenen Spielzeiten verfolgt hat, weiß, dass uns in den letzten 2 Jahren nicht allzu viele Siege gegen diesen Gegner gelungen waren.
Wir starteten gut in die Partie und konnten bis Mitte der ersten Halbzeit das Spiel sehr offen gestalten, meist 1-2 Tore Führung für uns. Doch irgendwie gelang es nie richtig davonzuziehen. Nach einigen einfachen Toren von Ellerbek, lagen wir dann zur Halbzeit 12:10 hinten.
Die Ansage war klar, Abwehr etwas mehr und im Angriff mal etwas konzentrierter mit Tempo spielen gegen die jungen Wilden aus Ellerbek 😉.
Das Spiel lief auch in der zweiten Hälfte ohne erwähnenswerten Vorsprung für eine Mannschaft, also musste es zu einer heißen Schlussphase kommen.
20:21 Zwischenstand, dann 2 Tore in Folge für uns, also 22:21 und noch 6 1/2 Minuten zu spielen. Jetzt war es wieder spürbar, dass heute doch noch einiges möglich ist.
22:22
23:22
24:22
24:23
Ballbesitz für uns und noch 3 Minuten zu spielen. Jetzt ein Tor und das Spiel wäre durch. Doch es sollte anders kommen. Ballverlust - kein Tor, noch 45 Sekunden auf der Uhr. Aber Ellerbek gelang es nicht den Ball noch einmal unterzubringen und so gewinnen wir nach einem wirklich hart umkämpften Spiel.
Geglückter Saisonauftakt und nächste Woche geht es schon wieder weiter gegen die HSG Elbvororte.
Kommt gerne am Sonntag nach Blankenese um 18:30 Uhr. Wir werden alles geben, damit der einzige Krimi an dem Abend der Tatort bleibt und wir mit 4:0 Punkten in die Saison starten.
Bis dahin
Eure 1. Herren

2.Herren-SG Altona 3 (6-9) 17-21

10.09.2018
Nein,das war nicht der Auftakt, den wir uns gewünscht haben. Das Team der SG Altona 3 hat durch eine streckenweise übermässige Härte das Spiel dominiert. Unnötige Ballverluste und Unkonzentriertheit gepaart mit dem Nichterkennen von Chancen oder Lücken in der gegnerischen Abwehr haben am Ende zu einem Ergebnis von 17:21 geführt.
Einen Dank an den Schiedsrichter! Eine gute Leistung!
Nun können wir uns auf unser nächstes Spiel am 15.9.18 gegen Osdorf/Lurup vorbereiten.